Exzerpt zur Kunstvermittlung – Woher kommen die Kunstvermittler? Wo kommen wir da hin?

Wer ist Eva Sturm (geb. 1962)? Sie ist eine Kunstpädagogin, – Vermittlerin und Professorin für „Kunst – Vermittlung – Bildung“ am Kulturwissenschaftlichen Institut für Kunst, Textil und Medien an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihre Dissertation schrieb sie von 1990 bis 1995 an der Universität Hamburg bei Karl-Josef Pazzini: „Im Dialog mit dem Anderen. Sprechen im Museum als Form der Vermittlung moderner und zeitgenössischer Kunst.“ In Hamburg schrieb sie 2009 außerdem ihre Habilitationsarbeit zum Thema „Von Kunst aus. Kunstvermittlung mit Gilles Deleuz.“ Sturm benennt ihre Arbeitsschwerpunkte im „Sprechen über Kunst“, in der „(künstlerische[n]) Kunstvermittlung“ und in „künstlerisch-publikumsintegrative[n] Projekte[n].[1]

[1] Sturm, Eva: Vom Schießen und Getroffen-Werden. Kunstpädagogik und Kunstvermittlung „Von Kunst aus“, Hamburg 2005, S. 49.

 

Das Exzerpt: Carsten Lincke_Exzerpt_Eva Sturm_Woher kommen die Kunstvermittler und Wo kommen wir da hin_WS 2013-14_Überarbeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s