Kunstvermittlung zu „Empire Strategies“

Der Besuch der Ausstellung „Empire Strategies“ im Kunsthaus Erfurt soll den Schülern eine Möglichkeit bieten, sich auch außerhalb des Unterrichtsgeschehens mit Gegenwartskunst auseinanderzusetzen. Er findet auf Basis einer handlungs- und subjektorientierten Kunstvermittlung statt. Diese besondere Form der Annäherung an aktuelle Kunst bietet den Schülern außerdem die Möglichkeit, sich im Zuge des Ausstellungsbesuchs mit zeitgemäßen Fragen zu beschäftigen und somit die Entwicklung ihrer gesellschaftlichen Partizipation und ihrer Identitätsbildung zu fördern. Die Übungen, die wir an einzelnen Stationen der Ausstellung für die Schüler vorbereitet haben dienen einer praktisch orientierten Vermittlung der abstrakten Kunstwerke, da diese für die Kinder aufgrund ihres „losgelösten“ Charakters wahrscheinlich teilweise als unverständlich empfunden werden könnten. Die einzelnen Übungen sollen einer experimentellen Herangehensweise an die einzelnen Ausstellungsstücke und Bilder dienlich sein. Einzelne Wahrnehmungsübungen gründen sich auf der Idee, die Schüler in ihrem kommunikativen Vermögen zu unterstützen und sie teilweise unbewusst und spielerisch zu „kleinen Kunstrezipienten“ werden zu lassen.

Insgesamt trägt der praxisbezogene Ausstellungsbesuch dazu bei, die Schüler in ihrer ästhetischen Ausdrucks- und Wahrnehmungsfähigkeit zu fördern und sie für ästhetische und künstlerische Ausdrucksformen zu sensibilisieren.

Aufgaben: Aufgaben-Gruppen-Empire Strategies-Kunsthaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s