Kunstprojekt: Adern von Jena 2017 – „KofferRaum“

KofferRaum ist das inzwischen 23. Teilprojekt der Initiative Adern von Jena, die im Jahr 2004 von den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck und der Stadt Jena ins Leben gerufen wurde.

 

Kunstinstallation | Was bedeutet Heimat und welche Habseligkeiten würde ich in meinen Koffer packen, wenn ich sie verlassen müsste? Mit diesen Fragen setzen sich die Schülerwerkstätten der Musik- und Kunstschule Jena und der Freien berufsbildenden Schule Jena im Ortsteil Lobeda-West auseinander. Rund 50 gestapelte Koffer aus Drahtgitter mit kleinen Objekten aus Keramik in ihrem Inneren erzählen von Aufbruch, Flucht und Heimat. Der Berg aus Koffern befindet sich in einem Dehnungsbogen der Fernwärmeleitungen der Stadtwerke Energie am so genannten Rohrmeter 10. Auf den Leitungsrohren stehen Auszüge und Zitate aus Gesprächen mit Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und jetzt in Jena Lobeda vorübergehend oder auch dauerhaft wohnen.

 

Schülerwerkstätten | Zwei Schulen, vier Lehrer, viele Schüler und der Stadtteil Lobeda – ein Gesamtprojekt zum Thema Heimat und Flucht.

Die Kunstklassen der Musik- und Kunstschule mit Schülern im Alter von 5 bis 35 fertigen Objekte aus Keramik, die für sie mit dem Begriff Heimat in enger Verbindung stehen. Die Klassen unter der Leitung von Petra Lieberenz, Ekkehard Engelmann und Susanne Worschech setzen sich aus Schülern zusammen, die sowohl in Jena beheimatet sind als auch jüngst Zugezogene, die ihre ursprüngliche Heimat verlassen mussten. Jedes der Objekte wird in einen durchsichtigen Koffer aus Draht gelegt, ist also für jeden öffentlich sichtbar.

Prägnante Aussagen, aus Interviews mit Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft in Jena werden von den Auszubildenden der Freien berufsbildenden Schule Jena als Stencil (Schablonen) zugeschnitten und auf die Fernwärmeleitungen als Botschaften aufgesprüht. Angeleitet werden die Auszubildenden von Carsten Lincke.

 

Projektort | Die Kunstinstallation KofferRaum befindet sich in einem Dehnungsbogen der Fernwärmeleitungen am sogenannten Rohrmeter 10, also rund 1 Kilometer vom Heizkraftwerk Burgau entfernt in nördlicher Richtung. Der Ort ist an der Stelle, wo die Straßenbahnlinie auf einer Brücke die Saale kreuzt. Von der Straßenbahn aus ist der Berg von Koffern sichtbar, um die „Habseligkeiten“ im inneren der Koffer und die Botschaften betrachten, lesen und verstehen zu können, muss sich der Besucher jedoch selbst in den KofferRaum begeben.

 

Vernissage | Die Vernissage der Kunstinstallation KofferRaum im Rahmen der Adern von Jena findet am Donnerstag, den 11. Mai um 17 Uhr am Rohrmeter 10 statt.

 

Information: http://www.adern-von-jena.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s